Ein Ausgleich

Hallo ihr Lieben!

In meinem Kopf dreht sich gerade alles und ich möchte ein paar Gedanken loswerden.

bei JamesVor ein paar Tagen hab ich mich mit einem Freund getroffen, den ich seit 9 Jahren nicht mehr gesehen habe. Damals machte ich noch viel Sport wie Wing Tsung und eben ein Selbstverteidigungs-/Securitytraining bei ihm. Es war schön James wieder zu sehen und mit ihm zu quatschen, auch wenn es aufgrund der Sprache nicht immer ganz so leicht ist. Ich habe seine Sichtweise auf die Dinge und das Leben echt vermisst. Damals, vor 9 Jahren hatte ich noch nicht ganz verstanden, was er mir sagen wollte, doch jetzt ergibt es umso mehr Sinn.

Bereits als ich ihn anrief erkannt er sofort was los was. „Ich glaub du brauchst meine Hilfe.“ Ganz sachlich und doch mit so viel Gefühl kamen die Worte durchs Telefon. Ich musste nicht mal was sagen. Einen Tag später trafen wir uns auch schon in einem Café. Bereits beim der Auswahl wo wir uns treffen war James sehr einfühlsam. Er bot mir ein paar Möglichkeiten an und ich konnte mir die Aussuchen, die am feinsten für mich war.

Es ist toll Freunde zu haben, bei denen es auch nach Jahren noch ist als wenn man sich erst gestern gesehen hat. Er hat selber durch seinen Job häufig mit schwierigen und schweren Situationen zu tun. Auch an ihm geht dies nicht spurlos vorbei. Er erzählte mir von seinen Alpträumen und dass man auch mal was mit nach Hause nimmt. Doch eine Aussage von ihm blieb bei mir hängen: „Wenn deine Seele verletzt ist und du schwere Dinge erlebst, dann brauchst du einen Ausgleich. Hier die schweren Dinge und dort die schönen. Mal wieder Lachen können und einfach Spaß haben. Denn was uns reich und glücklich macht sind die schönen Erinnerungen die wir haben.“

Es klingt zwar etwas philosophisch, doch im Grunde hat er voll ins Schwarze getroffen.

Bei all dem Leid, das Kinder, Frauen und Männer mit Ptbs erlebt haben, brauchen wir einen Ausgleich für unsere Seele. Denn die schönen Erinnerungen sind es, die uns am Leben erhalten.

Es ist der Abend an dem man mit einer Freundin rumblödelt und der darin endet, dass sie, mit Freund, am Abend noch extra zu dir fährt um dein Chilli zu kosten. (Was wir unbedingt wiederholen müssen!!)

IMG_20151208_012019Die Freude über die Schokolade zum Jahrestag 😉 Und nein, nicht von meinem Mann… Und ja, ich bin gerade beim durchkosten um meine Lieblingsschokolade zu finden. Eine schönere Möglichkeit um seinen Körper zu spüren kann ich mir echt nicht vorstellen 🙂 (Nur mal so als Tipp für alle Therapeuten.)

Das Wissen, dass du um 8 Uhr morgens die grausigsten Krankenhausgeschichten erzählen kannst und deine Freundin sofort mitmacht weil sie auf der gleichen Wellenlänge ist. Und einen ähnlich schwarzengrausigmorbiden Humor hat wie du selbst.

Der Moment wenn du morgens aufwachst und neben dir dein schnarchender Hund den Kopf unter der Bettdecke hervorschaut.

Der Moment wo du es so lustig mit deiner Wahlfamilie hast, dass dein (Ex-) Freund kopfschüttelnd den Raum verlässt und feststellt wie verrückt ihr seid.#

Und viele weitere solcher Momente und Augenblicke.

 

Danke an alle, die solche Momente der Freude mit mir teilen. <3

 

Veröffentlicht in Leben mit PTBS Getagged mit: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*