Silvester gut überstanden

Guten Morgen ihr Lieben!

Seid ihr gut rübergerutscht ins neue Jahr? Fleißig gefeiert? Haben eure 4beinigen Freunde Silvester gut überstanden? Was habt ihr so gemacht?

IMG_20151230_171753Hier war so einiges los. Mein armes Frauchen sieht seit 3 Tagen aus wie ein Streuselkuchen. Am Mittwoch waren wir noch gemeinsam beim Arzt und der hatte auf eine allergische Reaktion getippt. Gut, dass sie mich da mitgenommen hatte, denn es war ein irrer Andrang und das Wartezimmer völlig überfüllt. Bei der Anmeldung hab ich ihr nach hinten etwas Luft verschafft. Wieder einmal wollten mich ein paar Leute trotz Kenndecke streicheln. Doch ich hab sie ignoriert. Zum Glück hat Klara sich getraut zu fragen, ob sie in eine der Kojen warten darf. Der Arzt gab uns noch ein Antihistaminikum mit und damit sollte auch der Juckreiz besser werden.

Doch leider wurde es nicht besser – nur schlimmer. Inzwischen hat sie es am ganzen Körper und ging gestern noch freiwillig in die Notaufnahme, weil der Juckreiz und das Brennen nicht mehr zum Aushalten waren. Diesmal blieb ich zuhause. Einerseits hatte sie nicht die Nerven in der Klinik auch noch zu diskutieren und andererseits wusste sie nicht wann sie fertig war. Es hätte ja sein können, dass es kurz vor Mitternacht ist und wir dann mittem im Feuerwerk nach Hause müssen. Dabei hatte ich bei der Nachmittagsrunde bereits gezeigt, dass mir ein paar Knaller egal sind. Na gut, beim ersten hab ich mal geschaut, was denn das ist denn meine Partnerin hatte sich selber total erschrocken. Einmal kurz abgecheckt ob, mit ihr alles okay ist, Leckerli dafür bekommen und dann haben mich die weiteren Knaller nicht mehr interessiert.

IMG-20151231-WA0017Meine Partnerin war also alleine in der Klinik un dich mit Max und Medic zuhause. Medic fand die Knaller nicht so toll, konnte aber noch super mit Futterball und Kaustange abgelenkt werden. Tja, und ich hab voll davon profitiert und auch was abgestaubt.

Selbst dort wusste die Hautärztin nicht genau was es ist. Sie meint nur, dass es vermutlich ein Hautausschlag aufgrund einer Viruserkrankung ist. Aber welcher Virus konnte sie nicht sagen. Man hat ihr Blut abgenommen um mal ein paar zu testen, aber Ergebnisse hat sie noch keine bekommen. Zudem hat sie eine Infusion bekommen damit der Juckreiz ein wenig besser wurde. Die Ärztin hat zwar angeboten, dass sie stationär bleiben kann um laufend Infusionen gegen den Juckreiz zu bekommen, aber das lehnte Klara ab. In die Klinik gehen ist ja so schon schwer genug und stationär bleiben tut sie nicht mal in Notfällen.

Kurz vor 23 Uhr durfte sie dann endlich heim. Medic und ich hatte inzwischen schon die Futterbälle geleert und eine 1 Meter lange Kaustange gefressen. Gemeinsam kuschelten wir auf der Couch, weil die Infusion meine Partnerin total müde gemacht hatte. Als die Knaller kurz vor Mitternacht so richtig los ging bekamen wir noch Luftröhre mit Fleisch dran zum knabbern. Das war lecker sag ich euch! Nach dem Fressen war zwar die Knallerei noch nicht vorbei, doch mir war das völlig egal. Medic hat sich dann unter die Decke verkrochen und so das Spektakel auch gut überstanden.

IMG_20160101_091137Als ich heute morgen aus dem Futterkoma erwacht bin – meine Partnerin war bereits munter. Sind wir gleich eine Runde gegangen. Die Stadt war wie ausgestorben. Einfach herrlich für einen Morgenspaziergang.

Somit wünsche ich euch allen ein gute neues Jahr!

Wuff, eure Ylvi

Veröffentlicht in Alltag, Freizeit, Leben mit PTBS, Zutrittsrechte Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*