Viel neues lernen

Hallo ihr Lieben!

Jetzt ist es einige Zeit ruhig um mich geworden. Das kommt daher weil sich bei mir gerade sehr viel tut und ich die Zeit und Energie für mich gebraucht habe.

Ich habe Besuch von einer sehr lieben Freundin und sie hilft mir nicht nur meine Diagnose besser zu verstehen, sondern auch dabei was ich bei Panikattacken, Dissoziationen und Krampfanfällen machen kann.

Gemeinsam haben wir meinen Notfallkoffer aufgestockt und das sind jetzt ganz viele neue und nützliche Dinge drinnen. Angefangen von meinen Dufölen, über saure Bonbons und Braustabletten bis hin zu Klangkugeln und Igelbällen. Gemeinsam haben wir auch ihre Hörspiele angehört und ich muss sagen, dass mir diese echt super gut gefallen. Es ist eigentlich für Kinder, aber ab und zu braucht man so was einfach 🙂 Wenn ihr auf das Bild klickt dann kommt ihr zu dem Hörspiel.

Sie hat es sogar geschafft dissoziative Krampfanfälle frühzeit abzufangen und zu beenden. Wie genau das funktionier kann ich euch nicht erklären, weil ich mich nicht mehr daran erinnere. Doch wir wollen noch gemeisam eine Liste schreiben was noch so Dinge sind, die mir helfen.

IMG_20160316_154056Weil so viel Innenarbeit auch ganz schön anstrengend ist machen wir auch tolle Dinge zum Ausgleich. Wir waren zum Beispiel auf der Seegrube oben. Es war ein herrlich sonniges Wetter und dort hat es ja noch viel Schnee. Gemeinsam mit den Hunden ging es in der Gondel hoch und dann durften Medic und Ylvi im Schnee toben während wir die Sonne und den herrlichen Ausblick genossen haben.

Ylvi musste in der Woche echt viel arbeiten und so hatte auch sie sich die Auszeit mehr als verdient.

 

Veröffentlicht in einfach mal Hund sein, Leben mit PTBS, Tipps Getagged mit: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*